Petition für Kurzzeitpflege von Erwachsenen auch in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Seit dem Inkrafttreten des Pflegeweiterentwicklungsgesetzes vom 01. Juli 2008 besteht für Einrichtungen der Behindertenhilfe “oder anderer geeigeneter Einrichtungen” die Möglichkeit, die Kurzzeitpflege für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren ohne einen entsprechenden Versorgungsvertrag anzubieten. Hintergrund der damaligen Gesetzesänderung war die Tatsache, dass nicht ausreichend Kurzzeitpflegeeinrichtungen mit einem entsprechenden Versorgungsvertrag für Kinder zur Verfügung standen.

Da es auch für junge Erwachsene über 18 Jahren nicht genügend Kurzzeitpflege gibt, reichte Frau Barbara Plohr am 29.10.2010 eine Petition beim Deutschen Bundestag ein, die die Aufhebung der Altersbegrenzung von 18 Jahren bei Kurzzeitpflege fordert. Das Problem zu wenig vorhandener Kurzzeitpflegeplätze für pflegebedürftige junge Menschen sei für Volljährige durch das Gesetz nicht beseitigt worden. Auch Eltern von jungen erwachsenen Menschen mit Pflegestufe müssten die Möglichkeit erhalten, sich von der anstrengenden Pflege erholen und ihr Recht auf Erholung ausüben zu können.

Die Mitzeichnungsfrist endet am 23.12.2010. Zur Online-Petition

Dieser Beitrag wurde unter Alles, Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.