Ombudsfrau zur Entbürokratisierung in der Pflege

Die Ombudsfrau Elisabeth Beikirch berät seit dem 27. Juni 2011 das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Entbürokratisierung in der Pflege. Die unabhängige Pflegeexpertin soll die Pflegereform begleiten und Ideen und Vorschläge für weniger Bürokratie in der Pflegeversicherung sammeln, auswerten und in die Diskussion einbinden.

An die neue Ombudsstelle kann sich Jeder mit eigenen Vorschlägen zur Entbürokratisierung in der Pflege wenden. Ab sofort sind alle Bürgerinnen und Bürger und auch die in der Pflege Tätigen aufgefordert, ihre konkreten Vorschläge zu unterbreiten:

Ombudsfrau zur Entbürokratisierung in der Pflege
Bundesministerium für Gesundheit
Friedrichstraße 108
10117 Berlin
E-Mail: ombudsfrau@bmg.bund.de
Telefax: 030 -18441-2379

Weitere Informationen

Dieser Beitrag wurde unter Alles, Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.