Lesung aus „Lauthalsleben“ am 21.04.2017

Am 21. April 2017 liest die Autorin Julia Latscha aus ihrem Erstlingswerk „Lauthalsleben„. Sie erzählt vom Leben mit ihrer dreizehnjährigen Tochter Lotte, die aufgrund eines Sauerstoffmangels bei ihrer Geburt mehrfach behindert ist. Der Alltag mit Lotte bringt viele Grenzerfahrungen, aber auch wunderbare Momente mit sich. Botschaften des Buches sind die Forderung nach einer größeren Unterstützung für Familien mit einem Kind mit Behinderung, nach mehr Toleranz und nach einer größeren Anstrengungen für eine inklusive Gesellschaft.

Freitag, den 21.04.2017, 18.00 bis 21.00 Uhr
Bibliothek am Luisenbad
Travemünder Str. 2, 13357 Berlin (Gesundbrunnen)

Eine Anmeldung ist erforderlich. Tickets (8,00 €, ermäßigt 4,00 €) unter berlinerstiftungswoche.

Dieser Beitrag wurde unter Alles, Allgemein, Kalender abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.