Unfallversicherung

Unfallversicherung

  • Anspruchsgrundlage ist SGB XI § 44
  • Beiträge zur Unfallversicherung müssen nicht gezahlt werden
  • Die Unfallversicherung ist für Unfälle gedacht, die während der unentgeltlichen Pflegetätigkeit in der Wohnung und im Zusammenhang damit außerhalb der Wohnung passieren können.
  • Unentgeltlich ist die Pflegetätigkeit auch dann, wenn die pflegende Person als Ausgleich für ihre Tätigkeit ein Entgelt bis zur Höhe des Pflegegeldes vom Pflegebedürftigen erhält.
  • Nur während der Pflegetätigkeit sind Pflegepersonen gesetzlich unfallversichert – ab der ersten Minute der Pflegetätigkeit
  • Grundsätzlich können auch vorbereitende Handlungen und nachfolgende Tätigkeiten dem Versicherungsschutz unterfallen. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn sie direkt der Pflegetätigkeit dienen und ein enger sachlicher, örtlicher und zeitlicher Zusammenhang mit der Pflegetätigkeit besteht (s. Urteil des Sozialgerichts Karlsruhe vom 09.08.2012, S 1 U 4760/11)
  • Informationsflyer der Unfallkasse Berlin (pdf 258 KB)

Eine Antwort auf Unfallversicherung

  1. Pingback: Pflegegeld und weitergeleitetes Pflegegeld sind steuerfrei.