Rentenversicherung

Rentenversicherung

  • Anspruchsgrundlage ist SGB XI § 44
  • Die Pflegekassen entrichten zur sozialen Sicherung der Pflegepersonen im Sinne des § 19 Beiträge an den zuständigen Träger der gesetzlichen Rentenversicherung.
  • Voraussetzung für Betragszahlungen ist, dass die Pflegeperson die pflegebedürftige Person mindestens 14 Stunden wöchentlich unentgeltlich pflegt oder für die Pflege eine geldwerte Anerkennung bis zur Höhe des Pflegegeldes erhält und
  • die Pflegeperson regelmäßig nicht mehr als dreißig Stunden wöchentlich erwerbstätig ist.
  • Die Höhe der von der Pflegekasse entrichteten Rentenversicherungsbeiträge hängt von der Pflegestufe und vom Umfang der Pflege ab. Laut Auskunft der Deutschen Rentenversicherung ergibt sich folgender Zuschlag bei der monatlichen Rente je ein Jahr Pflege (Stand 05/2011, Quelle: Finanztest Spezial „Eltern versorgen“, S. 110)
  • Informationsbroschüre der Deutschen Rentenversicherung (pdf 304 KB)

    Tabelle: Pro Jahr Pflege erhöht sich die spätere monatliche Rente

Eine Antwort auf Rentenversicherung

  1. Pingback: Pflegegeld und weitergeleitetes Pflegegeld sind steuerfrei.