Zusätzliche Betreuungsleistungen

Zusätzliche Betreuungsleistungen

  • Anspruchsgrundlage ist SGB XI § 45b
  • pro Monat 104,00 €, maximal 208,00 €, zusätzlich zum Pflegegeld nach Feststellung durch den Medizinischen Dienst
  • zusätzliche Betreuungsleistungen (sogenannten Pflegestufe 0) können auch unabhängig von einer anerkannten Pflegestufe 1 bis 3 gewährt werden
  • zweckgebunden für qualitätsgesicherte Betreuungsleistungen (sogenannte niedrigschwellige Betreuungsangebote) gegen Vorlage entsprechender Belege über die erbrachten Leistungen
  • Nicht aufgebrauchte Leistungen können in das erste Halbjahr des Folgejahres übertragen werden.
  • Der Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen kann ebenfalls für die stationäre Pflege in einer Kurzzeitpflegeeinrichtung eingesetzt werden. In diesem Fall sind die Kosten für Unterkunft und Verpflegung, Zusatzleistungen sowie Investitionskosten selbst zu tragen.
  • Zur eigenen Berechnung noch nicht verbrauchter zusätzlicher Betreuungsleistungen können Sie unseren Entlastungspflege-Rechner (Stand: 2016; xlsx 26 KB) nutzen. Als xls-Datei steht er auf unserer Download-Seite ebenfalls zur Verfügung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.