Pflege und Berufstätigkeit

„Kann ich arbeiten trotzdem ich mein Kind mit Pflegestufe 3 pflege?“ Diese Frage erreichte uns über die Homepage.

Eine Berufstätigkeit ist grundsätzlich nicht ausgeschlossen. Eine Vollzeittätigkeit erscheint hinsichtlich der eigenen physischen und psychischen Belastbarkeit jedoch ambitioniert. Die würde nämlich bedeuten, dass neben acht Stunden Beruf noch mindestens fünf Stunden Pflege täglich geleistet werden. Da bliebe für eigene Erholungsphasen und weitere Verpflichtungen wenig Zeit.

Eine Beschränkung der Berufstätigkeit ergäbe sich aus SGB XI § 44: Pflegepersonen sind gesetzlich rentenversichert, sofern mindestens 14 Stunden Pflege wöchentlich geleistet werden – bei Pflegestufe 3 keine Frage bei einer Pflegeperson. Beitragszahlungen in die Rentenversicherung durch die Pflegekasse erfolgen jedoch nur, soweit die Pflegeperson nicht mehr als dreißig Stunden wöchentlich berufstätig ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.