Ambulanter Pflegedienst

  • Wenn Ihr Kind eine Pflegestufe zuerkannt bekommen hat, können Sie wählen, in welcher Form Sie die Leistungen der Pflegeversicherung nutzen wollen.
  • Wenn Sie die Pflege Ihres Kindes alleine durchführen, wählen Sie das Pflegegeld.
  • Sie können sich bei der Pflege aber auch die Unterstützung eines Pflegedienstes http://www.kinderpflegenetzwerk.de/wp-admin/post-new.php?post_type=pageholen. In diesem Fall spricht man von Pflegesachleistungen.
  • Wenn Ihr Kind eine medizinische Versorgung benötigt, kann ein ambulanter Pflegedienst neben den Pflegesachleistungen auch die Behandlungspflege (z. B. Medikamentengaben, Injektionen, Wundversorgung) erbringen. Diese wird bei einer entsprechenden ärztlichen Verordnung von der Krankenkasse übernommen.
  • Eine Kombination von Pflegegeld und Pflegesachlesitungen ist möglich.
  • Sie können den Pflegedienst frei wählen und sind an keine Empfehlungen/Weisungen der Pflegekasse, des entlassenden Krankenhauses u.a. gebunden. Ihre Kranken-/Pflegeversicherung, der Medizinische Dienst oder Pflegestützpunkt kann Ihnen zugelassene Pflegedienste in Ihrer Umgebung nennen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.