Journalismus „entdeckt“ pflegebedürftige Kinder

Wir freuen uns, dass innerhalb eines Monats gleich zwei Vertreter der schreibenden Zunft „unser“ Thema aufgegriffen haben. Endlich!

Journalismus entdeckt pflegebedürftige Kinder – uns freut´s. by luigi diamanti @freedigitalphotos.net

Eva Neumann von der dpa hat unsere Antworten aus einem Interview in ihren Artikel eingebaut und beschreibt anschaulich, mit welchen besonderen Herausforderungen sich Eltern mit einem chronisch schwerkranken oder behinderten Kind konfrontiert sehen und was die Pflegebedürftigkeit bei Kindern so anders macht.

Die Aachener Zeitung veröffentlichte den Artikel unter dem Titel „Durchs Raster gefallen: Auch Kinder können pflegebedürftig sein„,  die Welt unter der Überschrift „Eltern mit pflegebedürftigen Kindern oft allein„.

In der Wochenendausgabe der Berliner taz.die tageszeitung vom 27./28.10.2012 portraitiert Thomas Schmelzer unsere Vorsitzende und zeigt Ausschnitte aus ihrem Leben mit einem schwerst pflegebedürftigen Kind.

Dieser Beitrag wurde unter Alles, Kommentar, Nachrichten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Journalismus „entdeckt“ pflegebedürftige Kinder

  1. Mina sagt:

    Wurde ja auch Zeit, dass endlich einmal ein größeres Leservolk auf die Herausforderungen aufmerksam gemacht wird. Ich denke, wir haben in Deutschland immer noch einen Aufholbedarf, was das Bild der Kinderpflegearbeit in der Öffentlichkeit angeht. Bei Pflegebedürftigen denkt jeder zuerst nur an ältere Mitbürger. Das liegt natürlich nahe, übersieht aber die Herausforderungen der Realität. Vor allem die Kommunikation mit entsprechenden Schulen hat sich für mich immer wieder als ein Weg voller Hürden erwiesen. Deshalb ist es mehr als begrüßenswert wenn das Bild in der Öffentlichkeit sich nachhaltig verändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.