Chronische Erkrankung und Schule

Etwa 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen leben mit einer chronischen Krankheit. In der Schule sind sie auf die Informiertheit und Sensibilität ihrer Lehrpersonen angewiesen. Das Netzwerk Schule und Krankheit hält hilfreiche Informationen bereit.

Das Netzwerk Schule und Krankheit erklärt, wie beides zusammen passt.

Das Netzwerk Schule und Krankheit erklärt, wie beides zusammen passt.

Die Information auf der Homepage sind für Eltern, Lehrer und Schulleitungen aufbereitet. Das vorrangige Arbeitsfeld des Netzwerkes ist die Information und Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer. Es bietet Schulen Wissen und Anregungen zum pädagogischen Umgang mit spezifischen Krankheitsbildern und einschlägige schulrechtliche Informationen an, entwickelt Handreichungen, stellt Unterrichtsmaterialien bereit und führt Fortbildungen zum Thema „Schule und Krankheit“ für Lehrerinnen und Lehrer durch.

Ein zweites Arbeitsfeld ist organisatorischer Natur: in Kooperation mit anderen Einrichtungen des Bildungs- und des Gesundheitssystems arbeitet das Netzwerk am Aufbau regionaler Beratungsstellen, wo Lehrpersonen, Therapeut/innen, Sozialarbeiter/innen und Eltern Beratung zu akuten Schulproblemen einzelner chronisch kranker Kinder und Jugendlicher erhalten können.

Weitere Informationen unter www.schuleundkrankheit.de

Dieser Beitrag wurde unter Alles, Nachrichten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.