Bündnis für gute Pflege – aber nicht für Kinder

Da haben sich viele Partner für die Kampagne „Bündnis für gute Pflege“ zusammengeschlossen.  Darunter Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften oder die Verbraucherzentrale.

Worum geht es? Perspektiven für die Pflege in Deutschland zu entwickeln und den Pflegebedürftigen und Pflegenden eine Lobby zu verschaffen. Super! Leider fokussiert sich die Kampagne auf „ältere Menschen“ – wie immer, wenn es um das Thema Pflege geht. Schade! Und ärgerlich aus Sicht pflegebedürftiger Kinder und Jugendlicher und ihrer Familien.

Wir haben dem Bündnis eine Nachricht geschickt mit folgendem Wortlaut:

„Liebe Bündnispartner,

wirklich wirklich schade, dass auch diese tolle und gut gemeinte Kampagne (mal wieder) die pflegebedürftigen Kinder und ihre Angehörigen vergisst.

Gute Pflege ist auch für junge Pflegebedürftige ein Menschenrecht.

Sind über 66.000 Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 15 Jahren mit einer Pflegestufe bundesweit keine Kampagne wert?! Der BKK-Faktenspiegel 07/2010 (pdf 225 KB) nennt sogar eine Zahl von 93.100 Pflegebedürftigen bzw. rund 4% aller Menschen in Deutschland mit einer Pflegestufe, die jünger sind als 20 Jahre.

Wenn selbst so ein breites Bündnis wie Ihres diese Gruppe vergisst, wie soll es dann gelingen, das Thema aus der Ecke „Alter und Demenz“ herauszuholen und somit ein Umdenken in Politik, Verwaltung und Gesellschaft zu erreichen? Das ist unsolidarisch und enttäuscht angesichts der vielen hier beteiligten gemeinwohlorientierten Bündnispartner.

Nichtsdestotrotz wünschen wir Ihnen für Ihre Kampagne gutes Gelingen und hoffen, dass Sie bei zukünftigen Aktionen auch die Altersgruppen U70 einbeziehen werden.

Freundliche Grüße aus dem Netzwerk für pflegebedürftige Kinder und Jugendliche und ihre Familien,

Claudia Groth

Erste Vorsitzende des Kinder Pflege Netzwerk e.V.“

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Alles, Erfahrungen, Fundstücke, Kommentar abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Bündnis für gute Pflege – aber nicht für Kinder

  1. Claudia sagt:

    Das Bündnis für gute Pflege hat schnell geantwortet. Nach dessen Auskunft wurde der Fokus bewusst auf die Pflege alter Menschen gelegt, da eine umfassende Lobby, die alle Pflegebereiche umfasst, selten zielführend sei.

    Unser Anliegen soll in den Kreis der Bündnisteilnehmer, die sich im Juni wieder treffen, eingebracht werden. Weiterhin wurde uns angeboten, dem Bündnis als Unterstützer beizutreten.

    In unserer Antwort dazu haben wir Zweifel daran geäußert, dass bei Kampagnenstart der Schwerpunkt auf die Pflege alter Menschen tatsächlich bewusst gewählt worden ist.

    Einen Bündnisbeitritt haben wir uns zunächst dankend abgelehnt solange die Kampagne einseitig nur die größte Gruppe aller Menschen in Deutschland mit Pflegestufe zum Inhalt hat. Eine Unterstützung des Bündnisses haben wir uns vorbehalten für den Fall, dass sich die Bündnispartner tatsächlich entschließen sollten, die Kampagne auch auf pflegebedürftige Kinder und Jugendliche zu erweitern und die Kommunikation entsprechend anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.