Buchempfehlung: Entspannungsgeschichten bei geistiger Beeinträchtigung

Entspannung für Menschen mit geistiger Behinderung – warum sollte das nicht gehen?! In einfacher Sprache erzählen die Autorinnen 30 Kurzgeschichten, die Menschen mit einer leichten bis mittelgradigen mentalen Beeinträchtigung dabei helfen sollen „runter zu kommen“, denn natürlich haben auch sie Stress, frustrierende oder irritierende Erlebnisse, die verarbeitet werden wollen. Dass die Geschichten für erwachsene Menschen gedacht sind, ergibt sich aus verschiedenen Kontexten in den Geschichten (Werkstatt, Mitbewohner, Kindheitserinnerungen u.ä.). Aber auch größere Kinder können den Geschichten folgen, da sie sich Jahreszeiten- und Lebenslaufbezügen oder Situationen aus dem Alltag widmen. Die Idee, die Geschichten auch mit der dem Buch beiliegenden CD zur Verfügung zu stellen, macht die Zielgruppe davon unabhängiger, ob sie auch tatsächlich immer jemanden zum Vorlesen finden, wenn ihnen der Sinn nach einer Geschichte ist. Alleine die schöne ruhige Sprache machen die Geschichten vorlesens- und anhörungswert.

Titelseite Entspannung für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung

Entspannung für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung, Tina Ossege und Doris Hammerschmidt, Ernst Reinhardt Verlag München, ISBN 978-3-497-02603-6, 24,90 €

Dieser Beitrag wurde unter Alles, Allgemein, Fundstücke abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.