Buchbesprechung – Selbstcoaching konkret

In der (häuslichen) Pflege bleiben Konflikte nicht aus. Ob bei der Bewilligung eines Hilfsmittels, bei der konkreten Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Behandlung, bei der Durchsetzung der nötigen Therapietreue oder bei der Auseinandersetzung über den richtigen Erziehungsstil: Möglichkeiten für Konflikte gibt es viele und sie reihen sich auch nicht brav nacheinander in die „zu bearbeiten“-Liste, sondern immer mehrere auf einmal wollen gleichzeitig gelöst werden.

Ein Buch mit dem Titel „Selbstcoaching konkret – Ein Praxisbuch für soziale, pädagogische und pflegerische Berufe“ machte uns neugierig. Denn auch als Angehörige/r eines pflegebedürftigen Kindes sind wir zu Sozialarbeiter/in, Pädagog/in und Pflege/rin „berufen“ – wenn auch unbezahlt.

Selbstcoaching konkret - auch für pflegende Angehörige

Selbstcoaching konkret – auch für pflegende Angehörige

Zu den fünf Themen (berufliche) Identität, Umgang mit Konflikten, Zielorientierung, Entscheidungsfindung und Gestaltung der (eigenen) Rolle gibt der Autor Georg Vogel (Pädagoge, Therapeut und Mediator) mit anschaulichen Praxisbeispielen und 35 Übungen und Checklisten den Leser/innen einen umfangreichen Werkzeugkoffer an die Hand, um sich über die eigenen Situation klar zu werden und ganz persönliche Lösungen zu finden. Er will sie in die Lage versetzen, „die Landkarte zu studieren, ein Ziel anzuvisieren, die Etappen zu planen, einen Kompass zu nutzen und für Proviant zu sorgen, auch wenn die Landschaft nicht veränderbar ist“ (was für ein schönes Bild).

Zugegeben: Das Buch ist nicht immer leicht und schon gar nicht „nebenher“ zu lesen. Es ermöglicht jedoch einen Perspektivenwechsel, den Zugang zu inneren und äußeren Ressourcen und stärkt die eigene Achtsamkeit. Den Leser/innen steht es frei, wie intensiv sie von den angebotenen Übungen und Checklisten Gebrauch machen. Durch die modulare Konzeption kann man es aber jederzeit wieder zur Hand nehmen, um sich gezielt Impulse und Unterstützung zu holen.

Unser Fazit: auch für pflegende Angehörige und andere (nichtprofessionelle) helfende Begleiter/innen geeignet.

Ernst Reinhardt Verlag, München, 1. Auflage (Januar 2013), broschiert, 198 Seiten, ISBN 978-3-497-02355-4, 24,90 €

 

Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke, Kommentar abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.