Berliner Gastfamilie für Austauschschüler gesucht

Für das kommende Schuljahr sucht der sechszehnjährige Gymnasiast James aus der französischsprachigen Schweiz eine Gastfamilie in Berlin. Das Besondere an ihm: er ist mit einer Hypophyseninsuffizienz geboren. Daher benötigt er dreimal täglich eine Hormonersatztherapie (3 x Tabletten und 1 x Spritze), die er selbstverantwortlich umsetzt.

Solange James regelmäßig seine Medikamente einnimmt, ist er vollkommen gesund und kann das Leben genießen wie andere Teenager auch. Er möchte sich ausprobieren und teilhaben und darum im kommenden Schuljahr an einem Kulturaustausch teilnehmen und Deutschland und Berlin kennenlernen.

Da es in Stressituationen zu einer gesundheitlichen Krise (z.B. bei Fieber, Infekten, zu hoher körperlicher Anstrengung) kommen kann, konnte bisher keine Gastfamilie gefunden werden, die sich die Aufnahme von James zutraut. Denn dann muss er eine Notfallspritze von medizinisch ausgebildeten Personen bekommen. Bisher hat es solch einen Notfall nur einmal im Alter von zwei Jahren gegeben. Seine Ärzte haben dem Schüleraustausch zugestimmt und stehen wie seine Familie jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Er trägt immer einen Notfallausweis und seine Medikamente bei sich und braucht sehr wenig Unterstützung.

Seine Muttersprache ist Englisch, er beherrscht Französisch und Deutsch auf Stufe B1. Aufgabe der Gastfamilie ist es, James dabei zu unterstützen, selbstständig auf seine regelmäßige Medikamenteneinnahme zu achten und im Notfall Rettungsmaßnahmen einzuleiten.

Während seines Aufenthalts in Berlin muss James einmal pro Woche das Spracheninstitut in Prenzlauer Berg besuchen. Seine schulischen Schwerpunkte sind bisher Mathematik und Naturwissenschaften. Sein Schulbesuch in Berlin würde sich jedoch nach dem Wohnort der Gastfamilie richten.

Gesucht wird eine deutschsprachige Gastfamilie mit oder ohne Kinder, die James ein eigenes Zimmer während seines Aufenthalts zur Verfügung stellen kann und genügend Zeit und Interesse hat, einen Austauschschüler aufzunehmen und zu betreuen. In James Fall ist es wichtig, dass die aufnehmende Familie bereit ist, sich mit seinem Gesundheitszustand und ggf. notwendig werdenden Interventionsmaßnahmen vertraut zu machen. Aufwandsentschädigung pro Monat: 450 €.

Bei Interesse bitte melden (Tel. 76 76 64 52, E-Mail: info@kinderpflegenetzwerk.de). Wir stellen gerne den Kontakt zu James und seiner Familie her.

Dieser Beitrag wurde unter Alles, Allgemein, Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.